OneEggTwoKids

mein Leben mit eineiigen Zwillingen

Mamagedanken

„Und, wie ist es so als Mama?“

„Und, wie ist es so als Mama?“ fragte sie mich, während wir für unser Eis anstanden. Wir haben uns lange nicht mehr gesehen, bestimmt vier Jahre nicht. Meine Freundin aus Kindergartenzeiten und ich.
„Ähm, gut. Also wirklich schön. Und anstrengend. So sehr an meine Grenzen bin ich wirklich noch nie gekommen. Ja, also echt. Es ist verrückt. Irgendwie ändert sich gar nicht so viel. Und doch alles. Ich bin immer noch dieselbe, aber mit anderen Gedanken, anderen Gefühlen, nem ganz anderen Leben. Also ist doch alles anders. Es ist so kräftezehrend, manchmal bin ich so überfordert. An manchen Tagen auch irgendwie gelangweilt, obwohl ich keine freie Minute habe. Ich lache so viel. Und weine. Vor Glück und vor Erschöpfung. Und manchmal wegen beidem gleichzeitig. Alles ist so voller Liebe. So verknallt war ich wirklich in meinem ganzen Leben noch nie.“

„Was darf´s für sie sein?“ Der Eisverkäufer blickte erwartungsvoll hinter der Theke vor.
Meine Freundin und ihre Kugel Schokolade befanden sich bereits draußen auf dem Bänkchen in der Sonne. Und ich hab´s einfach nicht bemerkt. Wie lange hab ich da jetzt wohl Selbstgespräche geführt? Ich glaub ne ganze Weile.
Eine Antwort auf ihre Frage hab ich immernoch nicht. Also nicht die eine. Sondern 8754. Mindestens.
Und du?

„Und, wie ist es so als Mama?“ fragte sie mich, während wir für unser Eis anstanden. Wir haben uns lange nicht mehr gesehen, bestimmt vier Jahre nicht. Meine Freundin aus Kindergartenzeiten und ich.
„Ähm, gut. Also wirklich schön. Und anstrengend. So sehr an meine Grenzen bin ich wirklich noch nie gekommen. Ja, also echt. Es ist verrückt. Irgendwie ändert sich gar nicht so viel. Und doch alles. Ich bin immer noch dieselbe, aber mit anderen Gedanken, anderen Gefühlen, nem ganz anderen Leben. Also ist doch alles anders. Es ist so kräftezehrend, manchmal bin ich so überfordert. An manchen Tagen auch irgendwie gelangweilt, obwohl ich keine freie Minute habe. Ich lache so viel. Und weine. Vor Glück und vor Erschöpfung. Und manchmal wegen beidem gleichzeitig. Alles ist so voller Liebe. So verknallt war ich wirklich in meinem ganzen Leben noch nie.“

„Was darf´s für sie sein?“ Der Eisverkäufer blickte erwartungsvoll hinter der Theke vor.
Meine Freundin und ihre Kugel Schokolade befanden sich bereits draußen auf dem Bänkchen in der Sonne. Und ich hab´s einfach nicht bemerkt. Wie lange hab ich da jetzt wohl Selbstgespräche geführt? Ich glaub ne ganze Weile.
Eine Antwort auf ihre Frage hab ich immernoch nicht. Also nicht die eine. Sondern 8754. Mindestens.
Und du?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.