OneEggTwoKids

mein Leben mit eineiigen Zwillingen

Hi!

Wie schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

Ich heiße Lea, bin 31 Jahre alt und Mama von eineiigen, einjährigen Zwillingsjungs.

Hier schreibe ich über meine Gedanken und Gefühle als Mama. Teile die vielen wunderschönen aber auch tricky Situationen als Zwillingsmama und gebe Tipps & Tricks, die dir den Alltag erleichtern können.

Mach´s dir schön hier, hinterlass gerne den ein oder anderen Kommentar und wenn du Interesse an Austausch und Beratung hast- schreib mir jederzeit.

Ich freu mich über jede Nachricht!

Auch wenn ich das nicht mag- ich mag Dich.

Auch wenn ich das nicht mag- ich mag Dich.

Ich will anhalten. Du willst rennen. Ich mache meine Augen zu. Du deine auf. Ich will was mit Gemüse. Du sortierst es aus. Ich will nen ruhigen Abend. Du hast Bock auf Action. Ich will los. Du willst bleiben. Ich will pünktlich sein. Du lässt dich treiben. Du...

mehr lesen
„Mach mal was schönes.“

„Mach mal was schönes.“

Mach was schönes“ und zack war er weg. Mit den Kids. Und ich stand da im Flur wie bestellt und nicht abgeholt.Könnt ja ne Wäsche machen. Ach ne, komm. Keinen Haushalt jetzt. Erstmal nen Kaffee. Vielleicht les ich ein paar Seiten. Ah, es klingelt. Ein Paket, ich mach´s...

mehr lesen
Wieder nichts geschafft

Wieder nichts geschafft

Wieder zu nichts gekommen, dachte ich mir gestern Abend auf dem Weg ins Bett.Wieder nichts gemacht außer:12 Windeln gewechselt, 20 mal die Nasen geputzt, 3 Pakte zur Post gebracht, 2 Maschinen Wäsche gewaschen, 3 Telefonate geführt, 2 Brei und 1 Mittagessen gekocht, 4...

mehr lesen
Es wird wieder besser. Ganz sicher, es wird wieder besser.

Es wird wieder besser. Ganz sicher, es wird wieder besser.

Seine kleine Hand greift nach meinen Haaren. Er summt. Gleich schläft er. Gleich werde ich mich aus dem Zimmer schleichen und mich auf direktem Weg zum Sofa begeben. Dort werde ich mich hinsetzen, die Füße hochlegen, einen Film anschauen. Dort werde ich mir das...

mehr lesen
Hoffentlich machen sie gut mit.

Hoffentlich machen sie gut mit.

Hoffentlich machen sie gut mit.Dachte ich mir in den letzten Tagen bestimmt zehnmal. Hoffentlich sind sie lieb.Auf der vierstündigen Autofahrt. In der Kirche während der Taufe meines Neffen. Im Restaurant während der Feier. Bei Oma und Opa. Auf der Rückfahrt.Zuhause...

mehr lesen
Ich freu mich auf´s Gehen. Und auf´s Wiederkommen.

Ich freu mich auf´s Gehen. Und auf´s Wiederkommen.

Meinen Rucksack, my best friend und mich. Mehr braucht´s dieses Wochenende nicht. Ich freu mich aufs Gehen. Und aufs Wiederkommen. Und jetzt erst einmal aufs quatschen und snacken im Zug, auf´s Musik hören und einfach die vorbeiziehende Landschaft beobachten, auf...

mehr lesen

15 + 14 =

OneEggTwoKids

mein Leben mit eineiigen Zwillingen

Hi!

Wie schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

Ich heiße Lea, bin 30 Jahre alt, bin Mama von eineiigen, einjährigen Zwillingsjungs.

Hier schreibe ich über meine Gedanken und Gefühle als Mama. Teile die vielen wunderschönen aber auch tricky Situationen als Zwillingsmama und gebe Tipps & Tricks, die dir den Alltag erleichtern können.

Mach´s dir schön hier, hinterlass gerne den ein oder anderen Kommentar und schreib mir, wenn du Fragen oder einfach Lust auf Austausch hast.

Ich freu mich über jede Nachricht!

Neueste Beiträge

Auch wenn ich das nicht mag- ich mag Dich.

Auch wenn ich das nicht mag- ich mag Dich.

Ich will anhalten. Du willst rennen. Ich mache meine Augen zu. Du deine auf. Ich will was mit Gemüse. Du sortierst es aus. Ich will nen ruhigen Abend. Du hast Bock auf Action. Ich will los. Du willst bleiben. Ich will pünktlich sein. Du lässt dich treiben. Du...

mehr lesen
Es wird wieder besser. Ganz sicher, es wird wieder besser.

Es wird wieder besser. Ganz sicher, es wird wieder besser.

Seine kleine Hand greift nach meinen Haaren. Er summt. Gleich schläft er. Gleich werde ich mich aus dem Zimmer schleichen und mich auf direktem Weg zum Sofa begeben. Dort werde ich mich hinsetzen, die Füße hochlegen, einen Film anschauen. Dort werde ich mir das...

mehr lesen
„Mach mal was schönes.“

„Mach mal was schönes.“

Mach was schönes“ und zack war er weg. Mit den Kids. Und ich stand da im Flur wie bestellt und nicht abgeholt.Könnt ja ne Wäsche machen. Ach ne, komm. Keinen Haushalt jetzt. Erstmal nen Kaffee. Vielleicht les ich ein paar Seiten. Ah, es klingelt. Ein Paket, ich mach´s...

mehr lesen
Hoffentlich machen sie gut mit.

Hoffentlich machen sie gut mit.

Hoffentlich machen sie gut mit.Dachte ich mir in den letzten Tagen bestimmt zehnmal. Hoffentlich sind sie lieb.Auf der vierstündigen Autofahrt. In der Kirche während der Taufe meines Neffen. Im Restaurant während der Feier. Bei Oma und Opa. Auf der Rückfahrt.Zuhause...

mehr lesen
Wieder nichts geschafft

Wieder nichts geschafft

Wieder zu nichts gekommen, dachte ich mir gestern Abend auf dem Weg ins Bett.Wieder nichts gemacht außer:12 Windeln gewechselt, 20 mal die Nasen geputzt, 3 Pakte zur Post gebracht, 2 Maschinen Wäsche gewaschen, 3 Telefonate geführt, 2 Brei und 1 Mittagessen gekocht, 4...

mehr lesen
Ich freu mich auf´s Gehen. Und auf´s Wiederkommen.

Ich freu mich auf´s Gehen. Und auf´s Wiederkommen.

Meinen Rucksack, my best friend und mich. Mehr braucht´s dieses Wochenende nicht. Ich freu mich aufs Gehen. Und aufs Wiederkommen. Und jetzt erst einmal aufs quatschen und snacken im Zug, auf´s Musik hören und einfach die vorbeiziehende Landschaft beobachten, auf...

mehr lesen
Ich glaub, ich bin verliebt.

Ich glaub, ich bin verliebt.

Ich glaub, ich bin verliebt.Wie sie da geht, ihre Runden dreht. Mit der Trage auf und ab.Eins schiebt und eins trägt.Ohne sich zu beklagen, ohne alles zu hinterfragen.Sie hat einfach nicht geschlafen letzte Nacht. Wie sie das alles einfach trotzdem macht. Wie sie da...

mehr lesen
Tired, but not happy, today.

Tired, but not happy, today.

Tired, but not happy, today. Das hier geht raus an alle, die heute gern mal nicht Mama gewesen wären. Die heute gern einfach mal gesagt hätten „Ciao, ich bin dann mal weg.“ Die sich gefragt haben, zu was sie sich da eigentlich entschieden haben. Und an die, die sich...

mehr lesen
„Und, wie ist es so als Mama?“

„Und, wie ist es so als Mama?“

„Und, wie ist es so als Mama?“ fragte sie mich, während wir für unser Eis anstanden. Wir haben uns lange nicht mehr gesehen, bestimmt vier Jahre nicht. Meine Freundin aus Kindergartenzeiten und ich.„Ähm, gut. Also wirklich schön. Und anstrengend. So sehr an meine...

mehr lesen
Beißen, Kreischen, Kratzen. Was tun?

Beißen, Kreischen, Kratzen. Was tun?

Es ist wirklich eine Herausforderung für alle Beteiligten. Doch eines mal vorab: Es ist ganz normal. Und wichtig: Die Kleinen üben sich im Sozialverhalten, zeigen auf, wo ihre Grenzen liegen und bemerken die der anderen. „Komm mir nicht zu nah" ist einfach schwer zu...

mehr lesen

15 + 12 =